Seite ist in Bearbeitung

Infrarotheizung in unseren Dubai-Öfen

Bildmaterial von IR Experten

 

Infrarotheizungen funktionieren nach einem vollkommen anderen Prinzip als herkömmliche Konvektionsheizungen. Ihre Strahlungswärme erwärmt nicht die Raumluft, sondern die Wände, Decken, Möbel und Körper direkt. Vergleichbar mit einem Sonnenbad empfindet der menschliche Organismus diese Tiefenwärme als besonders angenehm. Selbst positive gesundheitliche Auswirkungen werden der Strahlungswärme nachgesagt.

Wir zeigen Ihnen in den folgenden Artikeln die Funktionsweise von Infrarotheizungen und ihre Einsatzmöglichkeiten auf. Erfahren Sie, wann sich Strahlungswärme lohnt und sogar Vorteile bringt, und wo sich herkömmliche Heizsysteme besser eignen. Welche Kosten auf Hausbesitzer zukommen und wie die Langzeitbetrachtung aussieht, können Sie hier nachlesen. Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach sieht die Ökobilanz von Infrarotheizungen gleich ganz anders aus. Wer sich also für die solare Stromerzeugung interessiert, sollte sich auch über das Infrarot-Heizsystem informieren. Vielleicht liegt in dieser Kombination genau für Sie die ideale Lösung.

Interessant ist auch, dass im Sanierungsbereich Infrarotheizungen ohne zusätzliche Dämmung oder mit geringeren Dämmdicken zu Energieeinsparungen führen können. Ein Beispielobjekt, das über fünf Jahre gemessen wurde, liefert konkrete Zahlen. Im Neubau benötigen Niedrig- und Passivhäuser nur noch sehr wenig Heizenergie. In manchen Fällen lohnt sich deshalb der Installationsaufwand für ein herkömmliches Heizsystem nicht mehr. Die Infrarotheizung kann in diesem Fällen mit ihren Eigenschaften punkten, sodass sie unter bestimmten Bedingungen eine gute Alternative ist. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten der Infrarotheizung.

Infrarotheizung Funktionsweise

Strahlungswärme fördert Wohlbefinden

Herkömmliche Heizsysteme heizen einen Raum, in dem sie über den Heizkörperdie Luft erwärmen. Verteilt wird die Wärme dann über Konvektion, das heißt über Luftströme, die bei dieser Heizungsart entstehen. Die Infrarotheizung dagegen erwärmt das Mauerwerk und feste Gegenstände sowie Körper im Raum direkt auf. Diese speichern die Wärme und geben sie bei Bedarf langsam wieder an den Raum ab. Dabei kann die Wärme dreimal länger gespeichert werden als von der Raumluft und es kommt zu keiner Luftzirkulation.